Hilfsmittel

Weisses Gold Weißes GoldForschungsprojekt "Weißes Gold", Manna Forschungsprojekt "Weißes Gold", Manna Das wei...

Mein "heiliges" Basenpulver Extrazelluläre Entsäuerung Im Internet wird Vieles über die Übersäuerung berichtet, nicht nur v...

Entsäuerung Entsäuerung Die Entsäuerung extra- und intrazellulär In der Zeitschrift "Natur und Heilen" ist...

Meisterseele als universelle Hilfe Es handelt sich um ein Kästchen, dem eine Seele zugeordnet ist und zwar eine Meisterseele. Das ...

Zeolith und Bentonit Zeolith und Bentonit sehr gefragt Im Internet gibt es gute Informationen über Zeolith und Be...

Top-Help Energetikum   Top-Help Energetikum Die Wissenschaft kennt nur die Aggregatszustände: fest, flüssig und gas...

1 2   »



Vier besondere Heilmethoden der Zukunft
Besonders herausstellen wollen wir 4 Heilmethoden der Zukunft.
A) Forschungsprojekt „Weißes Gold“, Manna  
Es ist wiederentdeckt worden durch den Amerikaner  Hudsen.
B) Der Methode von G. Grabowoj aus Russland
Mit der Methode konnte man schon Organe nachwachsen lassen und reorganisieren. Die Heilungen wurden notariell bestätigt. Mit unseren Seminaren wollen wir herausfinden, in wie weit wir das auch können.
C) Forschungsprojekt Top Help
Einem pflanzlichen Stammzellenprodukt auf der Ätherebene, das wir sehr sehr energiereich gemacht haben, es kann das weiße Gold noch verstärkt.
D) Das vom Christus gesegnete Wassermann-Wasser
Mit der Zeit wird der Christus im Wassermann-Zeitalter 777 Quellen besonders segnen. Bis jetzt sind 4 bekannt, eine davon ist in Deutschland in Nordenau.  
A) Forschungsprojekt „Weißes Gold“, Manna  
Das weiße Gold, das Manna hatten schon die Pharaonen der ersten Dynastien, sie regenerierten sich damit, für die späteren Pharaonendynastien war das Wissen verlorengegangen, sie ließen sich mumifizieren. Das weiße Gold konnte von der Wissenschaft nicht ermittelt werden, es hat sich getarnt,  und hat ganz andere Eigenschaften. Statt Elektronen hat es weiße Lichtbänder um den Atomkern (Komponente von „imaginärer“ Realität nämlich der Antimaterieseite). Es sind 0Eigenschaften, die die herkömmliche Wissenschaft als unmöglich berechnet. Es ist aber auch Gold, aber nicht metallisches Gold. Es existiert auch in den Paralelluniversen. Wenn Gold in den Hochspinzustand übergeht, verliert es seine Metalleigenschaften völlig und wird zu einem weißen Pulver. Das weiße Goldpulver wird im Laufe der Menschheitsgeschichte immer wieder erwähnt, bis vor kurzem hat niemand herausgefunden, um was für eine Substanz es sich handelt. Es ist ein Supraleiter (hat also Materie und Antimaterie) und hat nur eine geringe Schwerkraft. Das weiße Goldpulver wurde auch als das „Brot des Lebens“ bezeichnet.  Im Internet wird es unter dem Namen Ormus detailliert beschrieben, man kann es als Buch ausdrucken. Weiter oben wurde einiges darüber ausgeführt.

Für alle angegebenen Beschreibungen übernehmen wir keinerlei Haftung, jeder handelt auf eigene Gefahr.