Himalaya Salz

Gesund durch hochwertiges Salz


Unser Körper besteht im wesentlichen aus Wasser und Salz. Salz ist also das Lebensmittel Nr. 2. Die Erde hat 84 Elemente, ebenso unser Blut. Das Salz in den Salzbergwerken hat auch diese 84 Elemente. Dieses Salz ist etwa vor 230 Millionen Jahren entstanden, als die Meere bei großen Hitzeperioden austrockneten. In Gegenden mit hohen Bergen kam bei der Salzbildung ein hoher Druck hinzu und 1% des Salzes konnten als hochwertiges Kristallsalz entstehen, es ist rötlich weiß, während die übrigen 99% des Salzes grauschwarzes Steinsalz sind, die auch noch die 84 Elemente enthalten. Das rötlich, weiße Salz war früher das Gold der Könige, es hat zusätzlich zu den 84r Elementen auch eine ganz energiereiche geometrische Form. Dieses Salz muß nicht verstoffwechselt werden, es geht direkt ins Gehirn, wenn wir es zu uns nehmen. Dieses Natursalz hat eine große Neutralkraft, die auch den Säure-Basenhaushalt im Körper ausgleicht. Dieses Salz war über 1000ende von Jahren ein Allheilmittel. Die letzten 100 Jahre hat man es allerdings nicht mehr beachtet.

Das Kochsalz heute ist raffiniertes NaCl


Mit dem Fortschritt der Chemie haben „Findige“ gesagt: Wir stellen reines Salz mit 100% reinem Natriumchlorid (NaCl) her, wir befreien das Salz von den anderen Verunreinigungen. Das Salz wurde deshalb raffiniert. Das natürliche Jod wurde entfernt, dafür fügte man hinterher künstliches Jod dazu. Die Ganzheitlichkeit des Salzes wurde zerstört. Das gereinigte, raffinierte Natriumchlorid war dem Körper nicht bekannt, er kann es in dieser Form nicht aufnehmen. Was macht er also, er versucht das „Gift“ gleich wieder über die Nieren auszuscheiden. Die Nieren können täglich nur 7 gr. NaCl ausscheiden, wir nehmen aber 12 bis 15 gr. auf. Was macht der Körper mit dem anderen Natriumchlorid. Ein Teil kann der Körper mit Zellwasser neutralisieren. Für 1 gr. NaCl braucht der Körper 23 gr. kostbares Zellwasser, die dazugehörigen Zellen sterben ab. Der Körper kann aber nicht zu vielen Zellen das Zellwasser abziehen. Was macht also der Körper weiter? Er speichert das NaCl als Salzkristalle vorwiegend an den Oberflächen der Knochen, auch in den Gelenken, wir spüren das als Arthritis, die Salzkristalle in den Muskeln spüren wir als Rheuma.

Das kommt vom raffinierten Kochsalz



Der natürliche Gegenspieler des NaCl ist das tierische Eiweiß, das der Körper auch nicht verstoffwechseln kann (es fehlen einige notwendige Aminosäuren). NaCl verbindet sich mit dem tierischen Eiweiß und lagert sich als Kristalle ab. NaCl und tierisches Eiweiß geben Molekülhochzeiten, die Kristalle wachsen auf den Knochen und in den Gelenken jeden Tag ein bißchen mehr. Die Kristalle reiben in den Gelenken und den Muskeln, dort spüren wir sie am ersten. Bisher konnte Ihnen niemand richtig erklären, woher das Rheuma und die Arthritis kommen, das tierische Eiweiß hat man schon vermutet. Die richtige Ursache war bisher unbekannt, deshalb konnte man das Rheuma nicht heilen. Dies ist jetzt anders. Über eine amerikanische Forschungsstudie hat dies ein deutscher Biophysiker (Ferera herausgefunden.

93% Salz gehen in die Industrie


Salz wird auch deshalb raffiniert, weil die chemische Industrie reines Natriumchlorid braucht, um damit chemische Prozesse zu steuern. Weiter wird Salz als Konservierungsmittel gebraucht. NaCl ist sehr aggressiv, es hält tote Nahrungsmittel weiter beliebig lange tot. Für diesen Zweck braucht man 6 bis 7% der Salzproduktion. Die letzten 0,3% der Salzproduktion kaufen wir als Kochsalz und kommt in unsere Küchen. Wir haben die Wahl, raffinierte Produkte zu kaufen oder sie nicht zu kaufen. Wir haben dem Salz 82 Elemente genommen. Damit ist ein aggressives Produkt entstanden. Es gibt kaum ein aufbereitetes Nahrungsmittel, wo Natriumchlorid nicht enthalten ist. Das natürliche Jod hat man entfernt, jetzt gibt man künstliches Jod bei, das ebenfalls ein schweres Gift ist. Dadurch sind in Deutschland die chronischen Krankheiten um 28% gestiegen (Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Mattigkeit, Konzentrationsschwäche u.a. kommen vom künstlichen Jod). Zusätzlich gibt man dem Salz Aluminiumhydroxyd bei, es rieselt dann besser. Es kann dadurch Alzheimer geben, denn Aluminium lagert sich im Gehirn als Schwermetall ab. In den USA wird Coca Cola aus Aluminiumdosen getrunken. Auch Meersalz wird zum gößten Teil raffiniert. Mehr als 80% der Meersalzhersteller raffinieren das Meersalz.

Salz wirkt ausgleichend


Wenn man täglich 1 Teelöffel Sole in 1 Glas Wasser nimmt, was passiert dann? Nach 5 – 7 Minuten wird die Peristaltik des Magens angeregt, die Magenmuskeln funktionieren wieder. Innerhalb von 10 Minuten bauen wir unsern Elektrolythaushalt wieder auf, wir haben dann eine andere Kreislauffunktion. Die Blutstruktur wird wieder aufgebaut, nach 15 Minuten sinkt der erhöhte Blutdruck, bei Unterdruck steigt er. Der Neutralfaktor des Salzes wirkt ausgleichend auch für den Säure-Basenhauskalt. Die Verschlackungen werden befreit, sie werden wieder jonisiert. Rheuma und Arthritis verschwinden mit der Zeit wieder. Wenn wir immer dafür sorgen, daß wir 24 Stunden auf dem Frequenzmuster sind, irgendwann fängt der Körper an, die kristallinen Formen aufzubrechen, wieder zu ionisieren, dann können sie verstoffwechelt und ausgeschieden werden. Auch Zahnstein kann so behandelt werden. Übersäuerte Mundverhältnisse, Mundgeruch, Parodontose und Zahnfleischbluten können behoben werden, indem man verdünnte Sole 20 Minuten durch die Zähne zieht. Genau so lösen sich die Ablagerungen in den Arterien. Die Molekülverbindungen werden aufgebrochen.